QuickCheck-Steckbriefe

Sie überlegen sich für einen QuickCheck zu bewerben, wissen aber noch nicht konkret, was er beinhaltet? Um Ihnen einen Einblick in das Angebot zu geben, veröffentlichen wir bereits vollständig durchgeführte QuickChecks in Steckbriefen auf dieser Seite. Lesen Sie hier, mit welchen Lösungsansätzen wir an Ihre Fragestellungen herangehen und zu welchen Ergebnissen QuickChecks führen können.

 

Automatisierte Anomaliedetektion

Die Firma Siempelkamp NIS Ingenieurgesellschaft mbH betreut große Dampf- und Gasturbosätze in der Energiewirtschaft im Bereich Schwingungsanalyse. Für diese Anlagen wurde bereits ein Monitoringkonzept entwickelt. Ziel des QuickChecks ist es zu untersuchen, inwiefern eine KI-/ML Lösung entwickelt werden kann, um das normale Anlageverhalten der Maschine von anormalem Verhalten automatisiert zu unterscheiden.

 

Analyse von Rohrleitungen

Der Zustand von unterirdischen Infrastruktursystemen lässt sich mit verschiedenen Methoden analysieren. Direkte Inspektionen sind Stand der Technik im Abwasserbereich, bei Trinkwasserleitungen aufgrund der hygienischen Anforderungen bisher nur schwer zu realisieren. Zur Unterstützung der Betreiber führt die Firma 3S Consult altersabhängige Analysen des Leitungszustandes durch. Im QuickCheck wird untersucht, inwiefern eine KI Expert*innen dabei assistieren kann.

 

Hardwarebeschleunigte SoC-Plattformen

Die PLC2 ist autorisierter Trainingspartner für FPGA Technologien von Xilinx Inc. sowie für SoC/MPSoC Architekturen und bietet kundenspezifische Lösungen sowie Hardwarebeschleuniger an. Expertise mit bildgebenden Assistenzsystemen (ADAS) für automatisiertes Fahren und Datenlogging machen PLC2 zu einem herausragenden Industriepartner für Entwicklungen im Automotive Bildverarbeitungsbereich auf echtzeitfähigen Hardwarestrukturen.

 

Simulationsmodelle im KI-Engineering

Die Knowtion GmbH ist ein Data Science Unternehmen, das Algorithmen zur Verarbeitung von Sensor- und Maschinendaten erforscht, entwickelt und zur Anwendung bringt. Beim automatisierten Fahren werden komplexe virtuelle Entwicklungs- und Testumgebungen eingesetzt, um neben Dynamik- oder Verkehrssituationsdaten, auch Sensordaten virtuell zu erzeugen. Hierbei sollen KI-basierte Algorithmen zur Umfeldwahrnehmung frühzeitig im virtuellen Fahrversuch mit Sensorikmodellen getestet werden. 

 

Verbrauchsoptimierung im One-Pedal-Driving

Die Firma ARADEX AG entwickelt elektromobile Antriebslösungen für Nutzfahrzeuge, Baumaschinen und marine Anwendungen. Außerdem bietet ARADEX bereits Softwarelösungen an, die nun mittels KI-Verfahren erweitert werden sollen. Anfallende Daten im Antriebsstrang sollen durch Software-Services ausgewertet und so u. a. die verbleibende Reichweite der Batterieladung vorhergesagt oder schädliches Nutzungsverhalten für die Batterielebensdauer identifiziert werden.